Erst-Abklärung & Ablauf des Horch-trainings

Ein ausführliches Gespräch klärt anhand des erstellten Horchprofils und den Informationen aus dem Fragebogen, ob ein Horchtraining für die betroffene Person die geeignete Massnahme darstellt.

Ziele und Erwartungen werden in der Folge ausgearbeitet.

Das Standardprogramm besteht aus 3 intensiven Trainings-Einheiten:

Basis-Programm: 12 Sitzungen à 2 Stunden

Fortsetzungs-Programm 1 : 10 Sitzungen à 2 Stunden

Fortsetzungs-Programm 2 :   8 Sitzungen à 2 Stunden

Zu Beginn des Trainings steht die rein auditive Stimulation (rezeptive Phase) im Vordergrund. Zu einem späteren Zeitpunkt kommen je nach Fragestellung entsprechende Übungen am Mikrofon dazu (expressive Phase). Es können Sing-, Sprech- oder Leseübungen sein.

Nach einer Ruhephase von jeweils 4 – 6 Wochen, die als Nachreifung gilt und in der auch Veränderungen assimiliert werden, beginnt das Fortsetzungs-Programm.

Die Anzahl der notwendigen Trainings-Einheiten hängt von der persönlichen Entwicklung und der individuellen Fragestellung ab.

Horchtests und Besprechungen

In allen Phasen des Trainings finden Zwischentests und Beratungsgespräche statt. Sie erlauben es, Entwicklung und Fortschritte zu messen und das Horchprogramm entsprechend anzupassen.

Bemerkungen zum Ablauf

Während des Horchtrainings können Sie sich ausruhen oder kreativ betätigen.

slotter1

Kinder beschäftigen sich während des Trainings unter fachkundiger Betreuung im Kinderzimmer. Es steht ihnen eine reichhaltige Palette von Spielen und Beschäftigungsmöglichkeiten zur Verfügung.

In der Regel werden Kinder von beiden Eltern oder einem Elternteil begleitet, damit diese die Wirkung der Methode auf ihr Kind verstehen und nachvollziehen können. Veränderungen wirken sich immer auf die Dynamik der ganzen Familie aus.